Skye: An einem Sommertag zu den Fairy Pools

Coire na Creiche

3. Juli 2018

Wandern und baden in den schottischen Highlands.

Die Fairy Pools sind eine der beliebtesten Naturattraktionen des Insel Skye. Was man auch sogleich merkt, wenn man nicht ganz am Morgen eintrudelt – der Parkplatz und die Straßenränder sind völlig zugeparkt und Schlangen von Menschen spazieren mit Picknick-Ausrüstung zu den kleinen aufgestauten Becken des Gebirgsbaches Allt Coir a`Mhadaidh.

Wir haben Glück und sind früh genug aufgebrochen und wir haben vor, vor der Begegnung mit den Massen uns ein wenig Einsamkeit zu gönnen. Für die ersten Meter allerdings reihen wir uns in die Bewegung ein uns steigen einige Meter in Tal ab, bis wir auf einen Pfad nach links abbiegen und einen Bach neben kleinen Wasserfällen überqueren.

Die Fairy Pools sind einer Aneinanderreihung von vielen kleineren und größeren Wasserfällen, Kaskaden und Pools verteilt über eine Strecke von ein paar Kilometern am Fuße der Black Cuillins. Nach einer Sage der Einheimischen soll dies der Ort sein, an dem Feen leben.

Von nun an geht es stetig bergan entlang eines Waldes auf den Pass Bealach a`Mhaim. Die Blicke auf die Hochebene Coire na Creiche sind atemberaubend. Schon von weitem sehen wir das große Steinmanderl (Cairn), das den höchsten Punkt unserer Wanderung darstellt. Kurz nach dem Cairn biegen wir auf einen Pfad rechts ab und wir gehen an der Nordwest-Flanke des Bruach na Frithe entlang leicht bergab.

Zwei weitere Cairn markieren den Pfad, der uns steil bergab an den Gebirgsbach Allt Coir a`Mhadaidh bringt. Von hier folgen wir dem Bach, der über kleinen Wasserfälle und durch kleine Becken durchbrochen ins Tal mäandert. Hier weit oben und noch immer weit weg von den großen Becken der Fairy Pools suchen wir uns ein kleines Becken aus um uns abzukühlen und zu schwimmen.

Je näher wir dann den Fairy Pools kommen, desto breiter werden die Wege und umso mehr Menschen tummeln sich an den Ufern und im Wasser. Von hier sind es nur mehr 20 Minuten und ein letzter steiler Anstieg und wir stehen wieder am Ausgangspunkt der Wanderung.

Facts:
Ausgangspunkt: 7 km südlich von Carbost, Richtung Glen Brittle
Gehzeit: 2:45 Stunden
Länge: 8,5 km
Höhenmeter: 365 m
Schwierigkeit: 3 / 5
Kondition: 3 / 5
Genuss: 4 / 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: