Skye: Besuch bei Nadel, Gefängnis und Tisch – the Quiraing

The Quiraing

8. Juli 2018

The Quiraing – ein Highlight des Nordens.

Hebt er sich noch oder hebt er sich heute nicht mehr? Der Nebel. Doch die Zeichen stehen gar nicht schlecht, dass sich der Nebel soweit heben wird, dass die spektakulären Felsformationen von Quiraing sichtbar werden.

So machen wir uns auf den Weg und gehören zu Mittag zu den ersten, die sich auf den Pfad begeben. Zugegeben die meisten Besucherinnen und Besucher steigen gerade einmal aus dem Auto aus um einige wenige Meter nach oben zu klettern um ein Foto zu schießen. Nur wenige begeben sich auf den schmalen und manchmal ein wenig ausgesetzen Bergpfad um The Needle, The Prison und The Table näher zu betrachten. Aber nicht nur die abbrechenden Klippen sind bermerkenswert, dreht man sich nach nach Osten kann man über die grünen Rücken bis zum Staffin Island sehen.

Gegenüber der Parkbucht geht der Pfad los und wir nähern uns immer das Ziel vor Augen: The Needle. Langsam hebt sich der Nebel, doch er bleibt über den Klippen hängen. Als wir näher kommen, lässt sich nun der kantige Block des Prison ausmachen. Das letzte Stück geht es noch einmal sehr Steil bergauf: Wir klettern über eine alte Geröllhalde zum Durchgang zwischen Needle und Prison empor und stehen dann endlich zwischen den beiden. The Table sehen wir von unten nicht, ist er doch eine runde, ebene Grasfläche hoch oben auf einem der Felsstümpfe. Er kann aber nur mehr über einen stark erodierten Steig erreicht werden.

Die Meisten treten nun ihren Rückweg an, wir hoffen aber noch immer, dass sich der Nebel auflöst und gehen entlang der Klippen weiter. Unser Plan ist es, über den Meall na Suiramach zurück zum Ausgangspunkt zu gehen. Da es am Berg aber keine Orientierungpunkte gibt, ist dies im Nebel nicht ratsam. Wir gehen also weiter, passieren ein kleines mit Schilf zugewachsenen Loch und die Abzweigung zum Loch Langaig und Flodigarry. Wir geben dem Nebel noch Zeit bis wir zu einer teils verfallenen Steinmauer gelangen, dann drehen um und gehen dieselbe Strecke zurück, nicht wissend dass eine Stunde später kein Nebel mehr zu sehen ist.

Facts:
Ausgangspunkt: Parkplatz Bealach Ollasgairte, 4,7 Kilometer westlich von Staffin
Gehzeit: 2 Stunden
Länge: 6 km
Höhenmeter: 380 m
Schwierigkeit: 3 / 5
Kondition: 2 / 5
Genuss: 4 / 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: