Einzig und allein: Großer Hengst

Die Bösensteins und Großer Scheibelsee

13. Juni 2020

Den Großen Hengst besteigt man offensichtlich nicht ohne seine Brüder Kleiner und Großer Bösenstein. Gibt man Großer Hengst in die Suchmaschine ein, gibt es die Varianten Schitour oder die Bösenstein-Runde. Uns schwebt aber zu Beginn der Saison eine mäßig lange und nicht allzu schwere Gipfelbesteigung vor. Also Großer Hengst, diesmal alleine.

Vom Parkplatz der Edelrautehütte geht es erst einmal auf der Forststraße in Richtung Hütte. In einer Rechtskurve kurz vor der Hütte zweigt links der Weg zum Großen Hengst ab. Wir queren die Kuhweide und steigen einen bewaldeten Riegel steil bergan. Nach etwa 150 Metern stehen wir dann auch schon wieder im Freien. Links geht es zu einer großen Lagerfeuer- und Spielfläche, rechts geht der Langmannweg geradeaus immer am Kamm entlang nach oben zum Gipfel.

Zuerst spenden uns Baumgruppen immer wieder Schatten und niedrige Schwarzbeersträucher säumen unseren Weg. Wir haben einen schönen Blick auf Hohentauern. Doch bald wird es schrofiger und immer steiler, bis wir uns in unzähligen kleinen Kehren zum Gipfel des Großen Hengst (2159 m) schinden.

Oben haben wir wunderbare Blicke auf die Bösensteins, die Scheibelseen und andere Gipfel der Rottenmanner Tauern. Von hier haben wir einen Logensitz, wenn es um die Beobachtung des Berggeschehens geht. Und, gar nicht so wenige gehen nicht weiter, sondern besteigen den Großen Hengst als Einzelgipfel.

 

Facts:
Ausgangspunkt: Parkplatz Edelrauterhütte (1706 m), Mautstraße bis Edelrautehütte
Talort: Hohentauern
Gehzeit: 2:75 Stunden
Länge: 4 km
Höhenmeter: 460 m
Schwierigkeit: 4 / 5
Kondition: 3 / 5
Genuss: 4 / 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: