Kaiserkrone Teil 2: Gruttenhütte – Hintersteiner See

30. Juni 2014

Von der Gruttenhütte marschieren wir den Gruttenweg hinab bis nach ca. 1 Kilometer rechterhand ein Pfad (Weg 824)  steil bergan führt. Der Weg führt stetig mit leichten Auf und Ab an Fuß des Treffauers vorbei. Gämsen beobachten von weiter oben unser Treiben.

Das Auf uns Ab wird zunehmend mehr, die hohen Stiege und nasse Wurzeln machen das Gehen schwieriger. Während der Nebel noch immer zwischen den Bergen hängt, klart es über dem Tal sichtbar auf.

Endlich erreichen wir die unbewirtschaftete, aber sehr idyllische Kaiser-Hochalm, 1417 m. Eine Gämse beobachtet uns beim Jausnen und wir sie. Von da an wird der Weg gemütlicher und es fällt stetig. Wir passieren die Steiner-Hochalm und bald schon sehen wir den Hintersteiner-See türkisblau durch den Wald schimmern.

Endpunkt für uns ist der Gasthof Bärnstatt mit seiner St. Leonhard-Kapelle, 918 m. Natürlich gehen wir später noch die 15 Minuten zum See und wünschen uns Badewetter herbei.

Facts:
Ausgangspunkt: Gruttenhütte, 1620 m, Ellmau
Ziel: Hintersteiner See, Gasthof Bärnstatt, 918 m
Gehzeit: 4:40 Std. (inkl.Pausen)
Höhenmeter: 505 hm hinauf, 1232 hinab
9,7 km
Schwierigkeit: 3 / 5
Kondition: 3 / 5
Genuss: 2 / 5 (wegen des Regens)
Siehe auch: Etappe Treffauer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: