Kaiserkrone Teil 5: Stripsenjochhaus – Fischbachalm

3. Juli 2014

Wir brechen in Richtung Stripsenkopf auf, gehen aber nicht über den Gipfel, sondern lassen ihn buchstäblich links liegen. Wir marschieren auf einem Grat über den Wiesensattel, 1627 m, und Tristecken, 1710 m. Zum Abschluss müssen wir dann noch einmal hinauf auf den höchsten Punkt unserer Wanderung, den Feldberg mit 1813 m.

Wir verzichten auf schier endlose Forststraßen und biegen vor der Oberen Scheibenbichlalm rechterhand ab und steigen sehr steil auf die Vordere Ranggenalm, 1226 m, ab. Dort genießen wir frische Buttermilch bevor wir unseren geschundenen Knien die letzten 370 Höhenmeter bergab antun. Jetzt geht es in vielen Serpentinen durch den Wald hinunter. Die letzten Meter zur Fischbachalm, 856 m, müssen wir auf der Straße zurücklegen. Wir schauen zurück, und weit oben in großer Entfernung können wir gerade noch das Stripsenjochhaus erkennen.

Schön (anstrengend) war’s. Aber jetzt gehen wir baden! 🙂

Facts:
Ausgangspunkt: Stripsenjochhaus, 1577 m
Ziel: Fischbachalm, 856 m
Gehzeit: 6:00 Std. (inkl. 1 Std. Pause)
Höhenmeter: 450 hm hinauf, 1150 hm hinab
Schwierigkeit: 3 / 5
Kondition: 4 / 5
Genuss: 4 / 5

Ein Kommentar zu “Kaiserkrone Teil 5: Stripsenjochhaus – Fischbachalm

  1. Auf dem Stripsenjochhaus war ich auch schon vor ein paar Jahren. Nach einer Übernachtung dort sind wir durch das Ellmauer Tor hinauf zum Hinteren Goinger Halt . Sehr zu empfehlen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: